„Connect“, wir bleiben dran...

 

Kurze Eindrücke von Bettina und Deborah aus Dhaka, September 2014

 

Traffic Jam – Because it’s Hartal – ein Streik und wir können uns nur im Diplomatenviertel bewegen – daher ein erstes Treffen mit einer interessierten Organisation in unserem Hotel, wir konkretisieren in der „Sicherheitszone“ erste Ideen für die Kinder auf der Strasse – Armut gibt es auch in der Sicherheitszone – blaue Plastikhäuschen auf dem Gehsteig – ganze Familien leben darin und das, wenige Meter vom Hotel entfernt.

 

 

Traffic Jam – weil der Streik vorbei ist – stundenlang stehen wir im hupenden Stau, wir sind dankbar über den freundlichen Empfang bei der nächsten Organisation - spannende Diskussionsfragen entstehen. 

 

 

Traffic Jam – Stimmengewirr, Bettler, Rischkas, Tuktuk, Busse, Autos, Menschenmenge – so sind wir erneut stundenlang im Verkehr, auf dem Weg zur nächsten Organisation – voller Eindrücke, berührt und sprachlos – sämtliche Organisationen interessieren sich für unsere Idee mit dem sportpädagogischen Ansatz – anders als wir erwartet haben – überall wird das Interesse an einer Kooperation bekundet.

 

 

Ohne Traffic Jam – am Flughafen Konfrontation mit der Korruption – voller neuer Eindrücke kehren wir sicher in die Schweiz zurück und verfolgen die Ideen weiter... Mittlerweile laufen die Vorbereitungen eines Treffens in Addis Abeba zwischen den potentiellen Partnerorganisationen aus Dhaka, „Sport the Bridge“ – Äthiopien und Pernova. Soviel Herzblut, Engagement und hohe Professionalität wie wir bei allen Organisationen in Dhaka erleben durften, motiviert uns die Wissensvernetzung weiter voranzutreiben.